Berufsmesse Zürich: Ist heute ein traditioneller Lehrberuf weniger wert?








Autor/Erfasser/Quelle
MCH Messe Schweiz (Basel) AG

Publikationsdatum
14.11.2019

Firmenporträt
Firmenporträt MCH Messe Schweiz (Basel) AG


- - - - - - - - - - START HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

14.11.2019, Zürich - Wie kann den Jugendlichen im Berufswahlprozess attraktiv vermittelt werden, dass traditionelles Handwerk nicht stehen bleibt? Die Berufsmesse Zürich zeigt, wie zukunftsträchtig auch viele «klassische» Berufe sind. Mit der Präsentation von zahlreichen Lehrberufen, Grund- und Weiterbildungen verwandelt sie sich vom 19. bis 23. November 2019 in einen interaktiven Hotspot für alle Lehrstellensuchenden und Bildungshungrige. Und für viele Aussteller geht es ans Eingemachte: «Ihre» Berufe attraktiv zu präsentieren, ist für ihre Zukunft zentral.

Die Berufsmesse Zürich ist für viele Berufsgruppen und Branchen im Kanton Zürich ein wichtiger integraler Bestandteil im Berufswahlprozess. Und die Form, wie diese Berufe und Branchen dort präsentiert werden, ist letztlich aus Sicht vieler Aussteller ein Puzzlestein zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen - der Nachwuchs will angelockt werden. Während viele Handwerksjobs Zukunft haben, bleiben paradoxerweise viele Lehrstellen unbesetzt.

Fokus liegt auf traditionellen Berufen

In diesem Ringen um Nachwuchs und um die Aufmerksamkeit der Jugendlichen geht es daher vor allem für traditionelle Lehrberufe darum, sich gegenüber den neu entstehenden zu behaupten. Und dass auch Handwerksberufe nicht stehen geblieben sind, dafür gibt es gute Argumente: Gerade hier ist Flexibilität, Kreativität und Offenheit gegenüber Neuem gefragter denn je - der technologische Wandel verändert auch klassische Handwerksberufe zusehends. So muss sich eine Elektronikerin mittlerweile mit erneuerbaren Energien und Smart Home auskennen, ein Strassenbauer mit ferngesteuerten Baumaschinen, ein Schreiner mit CAD-Technologie oder eine Handwerkerin auf dem Bau vermehrt mit Tablets, Drohnen, Solarpanels oder digital unterstützten Arbeitsgeräten. Die Berufsbildung nimmt die Veränderungen, die mit der Digitalisierung und mit der Automatisierung in klassische Berufe eindringen, auf und modifiziert die Ausbildungen entsprechend. Kurz: Die Handwerksberufslehren mit guten Zukunftsaussichten sind bereits stark digitalisiert.

Do-It-Yourself an den Ständen

Anpacken ist an der Berufsmesse Zürich daher Programm - in mehrfacher Hinsicht: Punkto Aufklärungsarbeit seitens der Lehrbetriebe und Branchen zur Ausbildung und deren Weiterbildungsmöglichkeiten einerseits. Anderseits können die Jugendlichen dank interaktiven Ständen das Handwerk diverser Berufsgattungen einmal selbst erleben.

Breites Rahmenprogramm

Im Forum vermitteln Referate wichtige Informationen zu Themen wie Berufswahl, Bewerbung, Lehrstellensuche und Schnupperlehre. Für die Eltern finden speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Referate am Mittwochnachmittag und Samstag statt. Hier erfahren sie unter anderem, was sich in der Lehrstellensuche alles verändert hat, wie sie ihr Kind bei der Lehrstellensuche und im Umgang mit dem ersten Lohn unterstützen können, welche Voraussetzungen für eine Berufsmaturität nötig sind, was die Erwartungen an die Lernenden sind und was in der Berufsbildung neu ist. Um den anspruchsvollen Übertritt von der Schule in die Arbeitswelt zu meistern, finden die Jugendlichen im Bewerbungscampus verschiedene kostenlose Dienstleistungen. Hier können sie ihre eigenen Bewerbungsunterlagen überprüfen lassen. Wer für sein Dossier noch kein passendes Foto hat, kann sich professionell ablichten lassen. In diskreten Gesprächsinseln können sie mit Experten aus der Wirtschaft die Situation in einem Bewerbungsgespräch üben. Weiter können mit dem Berufswahltest die persönlichen Fähigkeiten, Interessen und Stärken abgefragt werden. Aufgrund dieser Angaben erhält jeder Jugendliche Vorschläge zu passenden Berufsfeldern und entsprechenden Ausstellern vor Ort.

Wichtige Partner

Organisiert wird die Berufsmesse Zürich vom KMU- und Gewerbeverband Kanton Zürich (KGV) und der MCH Messe Zürich. Als grösstem Arbeitgeberverband des Kantons Zürich ist dem KGV die Berufslehre ein besonderes Anliegen, um die Bedingungen für die KMU-Lehrbetriebe, die 80 Prozent der Lernenden ausbilden, permanent zu verbessern. Zu den Sponsoren der Berufsmesse Zürich zählen die Zürcher Kantonalbank, der Berufsbildungsfonds des Kantons Zürich sowie das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation. Medienpartner der Berufsmesse Zürich sind Energy Zürich, TeleZüri und der Tages-Anzeiger.

Berufsmesse Zürich

Datum: Dienstag, 19. bis Samstag, 23. November 2019

Ort: Messe Zürich (Hallen 1 und 2)

Öffnungszeiten Di bis Fr von 8.30 bis 17 Uhr, Sa von 10 bis 17 Uhr

Eintritt: kostenlos

Internet www.berufsmessezuerich.ch

Facebook www.facebook.com/berufsmessezuerich.ch

Snapchat berufsmessezh

Twitter #berufsmesse, #bmz

Kontakt:

Patrizia Ciriello, Kommunikationsleiterin

MCH Messe Schweiz (Zürich) AG | 8050 Zürich

Tel. +41 58 206 22 58 | patrizia.ciriello@berufsmessezuerich.ch



Über MCH Messe Schweiz (Basel) AG:

Das Portfolio der MCH Group zählt rund 30 Eigenmessen, die von ihr konzipiert, organisiert und durchgeführt werden. Mit der Weltmesse für Uhren und Schmuck BASELWORLD und den internationalen Kunstmessen Art Basel und Art Basel Miami Beach ist die MCH Group die Veranstalterin der weltweit wichtigsten Veranstaltungen in diesen Branchen.

Zahlreiche weitere Messen wie z.B. Igeho, Swisstech, Swissbau und andere haben eine starke internationale Ausstrahlung und zählen zum Teil zu den bedeutendsten Veranstaltungen in der europäischen Messelandschaft. Auf nationaler Ebene sind die meisten Veranstaltungen der MCH Group führend.



Quelle:



- - - - - - - - - - ENDE HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

Quelle: news aktuell | Publiziert am 14.11.2019 | Aktualisiert um 14:47 Uhr


Weitere Informationen und Links:

 MCH Messe Schweiz (Basel) AG (Firmenporträt)
 Artikel 'Berufsmesse Zürich: Ist heute ...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche




Aktuelles Wetter in Zürich

Stein am Rhein erhält von UNICEF das Prozesslabel "Kinderfreundliche Gemeinde" Komitee für UNICEF Schweiz und Liechtenstein, 09.12.2019
Roche Aktionärspool: Aufnahme der fünften Generation abgeschlossen Scobag Privatbank AG, 09.12.2019
TCS : Die 3 grössten Mythen rund um die Elektromobilität Touring Club Suisse (TCS), 09.12.2019
22:42 Uhr Espace Wirtschaft
Wo Novartis auf künstliche Intelligenz setzt »

21:22 Uhr SF Tagesschau
«...dann gilt wieder das Gesetz des Dschungels» »

20:16 Uhr Admin.ch
Verknüpfung der Emissionshandelssysteme: Abkommen durch Schweiz ... »

19:12 Uhr NZZ
Der Inflationsdompteur Paul Volcker ist im Alter von 92 Jahren ... »

18:42 Uhr Cash Wirtschaft
Prognose Anleihenhandel im Euroraum - Commerzbank rechnet mit dem ... »

Air Wick Aroma-Öl-Diffuser Entspannender Lavendel, Gerät + Nachfüllung, 20 ml CHF 13.95 statt 27.95
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Air Wick Aroma-Öl Diffuser Starterkit CHF 13.95 statt 27.95
Denner AG   
Anna’s Best Orangensaft CHF 3.70 statt 7.40
Migros-Genossenschafts-Bund   
Ariel All-in-1 Pods Colorwaschmittel, 80 Stück (80 WG) CHF 26.95 statt 54.75
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Ariel Flüssig Colorwaschmittel, 2 x 2,75 Liter (2 x 50 WG), Duo CHF 25.95 statt 54.75
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Azzaro CHF 39.90 statt 105.00
Denner AG   
Weitere Aktionen »

5
9
26
28
30
35
3
Nächster Jackpot: CHF 5'800'000

1
3
27
39
46
1
10
Nächster Jackpot: CHF 27'000'000

Aktueller Jackpot: CHF 1'307'692
Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma



Abonnieren Sie unseren News­letter



Newsletter